“Im Reich der gehenden Toten? Müsste es nicht der ‘lebenden Toten’ heißen?” “Nein, wenn sie tot wären, würden sie ja nicht mehr leben, oder.?” Da waren wir wieder. “Ok, was heißt: ‘Der gehenden Toten.” Er nahm einen Schluck. “Ganz einfach, es sind die jenigen die tot sind, aber sich weigern, sich so zu verhalten.” “?” “Die Seelen von Toten gehen in das Reich der Toten, über den Fluss der Unterwelt…” “Den Styx!” “…genau, aber manche von ihnen weigern sich, dorthin zu gehen. Weil sie Angst haben, vor Strafe, vor Dingen die sie auf der Erde unerledigt gelassen haben, etc. Diese Seelen kommen hierher, es ist der einzige Ort, an dem sie sich aufhalten können, ohne sich den Gesetzen einer der beiden Welten unterwerfen zu müssen. Ganz grob erklärt.” “Erklärungen führen eigentlich dazu, dass man etwas versteht. Ich verstehe ehrlich gesagt gar nichts. Sind sie tot oder lebendig? Sind das Seelen oder Zombies?” “Zombies”, sagte er abfällig, “jeder Drogenabhängige ist ein Zombie. Zombies sind Leute die nicht mehr aus eigenem Willen handeln, sondern von etwas gesteuert werden, ohne sich dessen bewusst zu sein. Aber sie leben noch. Seelen sind ätherisch, nicht greifbar, als Seele kannst du kein Glas mehr halten, so wie die hier. Es sei denn, du suchst oder machst dir einen neuen Körper.” Er machte eine Pause. “Also Besetzung? Wie in: ‘Der Exorzist?'” “Nein, Schöpfung. Wie in: ‘Die Bibel’. ‘Am Anfang war das Wort’, erinnerst du dich?” “Gott…schöpft. Oder? Er alleine und nicht wir.” “Was bist du anderes als Gottes Ebenbild? Klar kannst du auch schöpfen.” Ich versuchte es einfach mal spontan. Er bekam immer noch keinen rosa Elefantenkopf. Er sah wie üblich meine Fragezeichengesicht und sagte: “Es gibt eine Legende von einem Weisen und einem Schüler. Der Schüler fragte den Meister, wie er selber auch weise werden könnte. Der Weise lud ihn zu einem Spaziergang ein. Sie kamen an einen Fluss. Der Weise packte den Schüler, warf ihn ins Wasser und hielt seinen Kopf so lange unter Wasser, bis er bewusstlos war. Als der Schüler kurz danach am Ufer erwachte, fragte er seinen Meister, warum er das getan hatte. Dieser sagte: ‘Was hast du dir am meisten gewünscht, als dein Kopf unter Wasser war?’ ‘Luft!’, antwortete der Schüler. ‘Erst, wenn du dir so stark wünschst, zu wissen, wie du dir vorhin gewünscht hast, zu atmen, dann wirst du Wissen erlangen.’, sagte der Weise. Was also sagt dir das?” Ich sah mich um und betrachtete die Gestalten an den anderen Tischen. Sie sahen aus wie die klassische Besetzung einer Biker-Bar in einem schlechten Film. Wie Schwerverbrecher. Ich drehte mich wieder zu ihm. In meinem Rücken spürte ich nach wie vor die versteckten Blicke der anderen. “Dass wir hier umgeben von Wahnsinnigen sitzen?” Er nahm sein Glas in die Hand. “Genau. Von hochgradig Wahnsinnigen und absoluten Fanatikern. Willkommen am Arsch der Welt. Prost!”

Advertisements